Personenschutz nach Drohanrufen bei Thomas Kemmerich

Erfurt.  Unmittelbar nach der Wahl hat es Drohanrufe bei Thomas Kemmerich (FDP) gegen ihn und seine Familie gegeben. Der neue Thüringer Ministerpräsident bekommt Personenschutz.

Foto: Michael Baar

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Die Wahl des FDP-Kandidaten Thomas Kemmerich zum Thüringer Ministerpräsidenten hat neben den politischen Konsequenzen auch ganz praktische. Eine davon ist der Schutz des neuen Thüringer Spitzenpolitikers. Denn als neuer Regierungschef gehört er nun zu den Menschen in Thüringen, die vom Landeskriminalamt (LKA) Personenschutz erhalten. Das gilt ab seiner Wahl.

Das LKA wollte sich am Mittwoch aber nicht zu Details äußern. „Nach bundeseinheitlichem Standard werden keine Auskünfte zum Personen- oder Objektschutz erteilt“, sagte eine LKA-Sprecherin dieser Zeitung. Das Landeskriminalamt erstelle Gefährdungsanalysen und aktualisiere diese. „Dementsprechend werden Schutzmaßnahmen angepasst und veranlasst“, fügte sie an.

Thomas Kemmerich sagte am Mittwochnachmittag Journalisten, dass bei ihm und seiner Familie nach seiner Wahl bereits erste Drohanrufe eingegangen seien.

Neben dem Personenschutz steht dem FDP-Regierungschef auch ein eigener Dienstwagen zur Verfügung. Erste Schutzmaßnahmen für den Politiker wurden nach Erkenntnissen dieser Zeitung gleich nach seiner Wahl organisiert. Mit dem Regierungswechsel im Freistaat muss spätestens ab dem Amtsantritt eines neuen Innenministers auch für diesen der Schutz neu organisiert werden.

Der scheidende Ministerpräsident Bodo Ramelow (Linke) und der scheidende Innenminister Georg Maier (SPD) verlieren dagegen ihren Personenschutz nicht sofort. Wann die politische Amtsübergabe stattfinden wird, war am Mittwoch noch nicht klar, weil der neue Regierungschef zuerst sein künftiges Kabinett vorstellen und vereidigen lassen muss.

Allerdings erklärte am Mittwoch SPD-Fraktionschef Matthias Hey, dass die Minister seiner Partei bereits unmittelbar nach der Wahl von Kemmerich begonnen hätten, ihre Büros zu räumen.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Zu den Kommentaren