18-jährige Quad-Fahrerin schwer verletzt: Polizei sucht Ersthelfer und Zeugen

Niedersynderstedt.  Schwerste Verletzungen trug eine 18-jährige Frau am Montagnachmittag von einem Unfall zwischen Niedersynderstedt und Tromlitz davon. Nun sucht die Polizei Ersthelfer und Zeugen.

Aus noch ungeklärter Ursache ist am Montagnachmittag eine junge Frau mit einem Quad bei Niedersynderstedt (Weimarer Land) in den Gegenverkehr geraten. 

Aus noch ungeklärter Ursache ist am Montagnachmittag eine junge Frau mit einem Quad bei Niedersynderstedt (Weimarer Land) in den Gegenverkehr geraten. 

Foto: Stefan Eberhardt

Am gestrigen Montagnachmittag kam es gegen 15.25 Uhr zwischen Niedersynderstedt und Tromlitz im Weimarer Land zu einem schweren Unfall, bei dem eine 18 Jahre alte Frau schwer verletzt wurde. Laut Angaben der Polizei fuhr die Frau mit einem Quad auf der Straße hinter einem Holzlaster.

Aus bisher noch ungeklärter Ursache geriet sie dabei in den Gegenverkehr, wo sie mit einem entgegenkommenden Lkw kollidierte und anschließend von der Straße geschleudert wurde. Die 18-Jährige wurde mit einem Hubschrauber in ein Krankenhaus geflogen.

Nach derzeitigem Kenntnisstand waren mehrere Ersthelfer vor Ort. Darunter war auch medizinisches Personal, das sich um die Verletzte gekümmert hatte. Beim Eintreffen der Polizei waren diese Personen (zwei Männer und eine Frau) schon nicht mehr vor Ort.

Sie alle drei sollen unabhängig voneinander auf einem Roller, in einem SUV gehobener Klasse, sowie in einem Pkw die Unfallstelle durchfahren haben. Die Polizei bittet diese Personen und weitere Zeugen sich mit der Polizeiinspektion in Weimar unter der Telefonnummer 03643/882-0 oder über E-Mail pi.weimar@polizei.thueringen.de in Verbindung zu setzen.