Feldabgang nach Unwetter im Altkreis Apolda

Altkreis Apolda.  Unwetterbilanz: In Wickerstedt bei Apolda sorgte ein Feldabgang für eine fünf bis zehn Zentimeter hohe Schicht Geröll auf einer Ortsstraße.

Während des Unwetters ist am Samstagabend vermutlich ein Blitz in einen Baum am Radweg zwischen Wickerstedt und Eberstedt eingeschlagen. Die Feuerwehr war im Einsatz.

Während des Unwetters ist am Samstagabend vermutlich ein Blitz in einen Baum am Radweg zwischen Wickerstedt und Eberstedt eingeschlagen. Die Feuerwehr war im Einsatz.

Foto: FFW Bad Sulza

Das Unwettergeschehen war zunächst „nicht mit der Dramatik in Rest-Deutschland vergleichbar“ gewesen, so ein Sprecher der Rettungsleitstelle am Sonntagmittag, doch der regenreiche Nachmittag hatte es dann nochmal in sich. In Wickerstedt sorgte ein Feldabgang für eine fünf bis zehn Zentimeter hohe mit Geröll überflutete Straße. Feuerwehr, ortsansässige Firmen mit schwerem Gerät und Bürger mit Schaufeln waren stundenlang im Einsatz. Die Polizei ließ die Straße sperren.

In der Nacht zum Sonntag war das Einsatzgeschehen überschaubar. So war im Stadtgebiet Apolda ein Baum umgestürzt. In der Ortslage Oberndorf habe Starkregen eine Straße überflutet beziehungsweise unterspült. In Wickerstedt habe in der Nähe des Radwegs ein Baum gebrannt. Hier liege der Verdacht nahe, dass dies durch Blitzeinschlag hervorgerufen worden sei.