Apoldas nächster Konzertkracher: 2020 kommt Sarah Connor

Apolda  Musiksommer: Während Ben Zucker und „Die Fantastischen Vier“ 2019 auftreten, wird in Apolda längst weiter geplant.

Sarah Connor tritt im Sommer 2020 im Rahmen ihrer Tour in Apolda auf.

Sarah Connor tritt im Sommer 2020 im Rahmen ihrer Tour in Apolda auf.

Foto: Daniel Bockwoldt/dpa

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Der zweite Apoldaer Musiksommer beginnt am 23. August mit zwei Top-Konzerten. Während Shootingstar Ben Zucker am Abend des 23. August auf der Bühne in der Herressener Promenade den musikalischen Auftakt übernimmt, bietet Apolda nur einen Tag später dann auch noch „Die Fantastischen Vier“ auf – und zwar im Rahmen der Captain Fantastic Open Airs 2019. Es handelt sich dabei um das einzige Konzert der Band aus Stuttgart in Thüringen in diesem Jahr. Bis gestern waren über die einschlägigen Ticket-Portale dafür bereits rund 9200 Karten verkauft. Gut zwei Drittel der Konzertgäste kommen nicht aus Thüringen, werden also erst durchs Event hierher gelockt. Fürs Zucker-Konzert sind gut 2700 Tickets unters Volk gebracht.

Damit nicht genug, wartet die Kleinstadt seit Dienstag mit einem weiteren Kracher auf: Im kommenden Jahr nämlich soll zum 3. Apoldaer Musiksommer (21. bis 23. August 2020) Sarah Connor (aktuelles Album: Herz Kraft Werke) auftreten. Dieses im Rahmen ihrer Live-Sommer-Tour, welche die Pop- und Soulsängerin zu 22 Open-Air-Konzert-Standorten bundesweit führen wird. Das einzige Konzert dieser Tour in Thüringen wird in der Glockenstadt stattfinden.

Sarah Connor Tickets ab Freitag erhältlich

Tickets für das Konzert in Apolda gibt es an den bekannten Vorverkaufsstellen ab Freitag unter anderem beim Ticketshop Thüringen ( www.ticketshop-thueringen.de ). Auftritte von ihr wird es daneben unter anderem in den Städten Leipzig, Magdeburg, Dortmund sowie Regensburg geben.

Das aktuelle Album ist das zweite deutschsprachige von Sarah Connor. Ihre Herbsttournee 2019, die sie wieder durch die größten Arenen des Landes führen wird, sei nahezu ausverkauft, heißt es dazu beim Management.

Dass noch vor dem Beginn des 2. Musiksommers ein Höhepunkt fürs nächste Jahr verkündet wird, erklärten Stefan Zimmermann und Ralf Bauer damit, dass der Kartenvorverkauf für die Tour 2020 in dieser Woche startet. Zudem sagten die beiden Geschäftsführer der Apoldaer Stadtentwicklungsgesellschaft (Aseg), dass man im Konzertgeschäft schnell sein müsse, um sich besondere Künstler zu sichern. Deren Management plane die Konzerte frühzeitig im Voraus. Wer sich da zu spät melde, gehe oft leer aus.

Neben Sarah Connor weiteres Musikangebot für 2020 in Planung

Dass solche Großveranstaltungen wie der Apoldaer Musiksommer nicht ohne großzügige Sponsoren zustandezubringen seien, versichert Bürgermeister Rüdiger Eisenbrand mit Blick auf die städtische Wohnungsgesellschaft und weitere Unterstützer. Einig sind sich Aseg, Stadt und Wohnungsgesellschaft darin, dass man hinter das inzwischen erreichte Künstlerniveau möglichst nicht mehr zurückfallen will. Zudem sei man dran, für den Musiksommer 2020 neben Sarah Connor ein weiteres Musikangebot mit überregionaler Bedeutung für Apolda zu sichern.

Der Apoldaer Musiksommer wurde im Nachgang zur Landesgartenschau 2017 eingeführt. Ihn weiter zu etablieren, den Namen Apoldas auch in diesem Zusammenhang noch weiter über die Grenze der Stadt, ja Thüringens hinaus zu tragen, das sei das Ziel, so WGA-Geschäftsführer Sören Rost. Bürgermeister Rüdiger Eisenbrand verwies auf die Verdienste von Stefan Zimmermann und Ralf Bauer, die sich ins „Konzertgeschäft“ reingefuchst hätten und engagiert für die Stadt arbeiten.

Auch interessant:

Brücke soll Zugang zum Apoldaer Konzertgelände ermöglichen

Karten für Fanta 4 und Ben Zucker auf dem Markt zu gewinnen

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Zu den Kommentaren