Apoldaer Technik-Azubis engagieren sich fürs Soziale

Apolda  Lehrlinge von Gebrüder Becker streichen im Freizeitzentrum Lindwurm

Die Azubis der Gebrüder Becker GmbH malern im Apoldaer Freizeitzentrum das Treppenhaus im Rahmen ihrer sozialen Woche.

Die Azubis der Gebrüder Becker GmbH malern im Apoldaer Freizeitzentrum das Treppenhaus im Rahmen ihrer sozialen Woche.

Foto: Martin Kappel

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

In ihrem eigentlichen Berufsleben sind sie Zerspaner oder etwa Mechatroniker, lernen im ersten, zweiten oder im dritten Lehrjahr. Doch in dieser Woche, der jährlich stattfindenden sozialen Woche bei der Gebrüder Becker GmbH Apolda, schlüpfen die neun Azubis in die Rolle der Malermeister. So wurden statt digitaler CNC-Fräse ganz analog Pinsel und Farbroller bedient und die vier Etagen des Treppenhauses im Freizeitzentrum Lindwurm farbenprächtig neu interpretiert. – Genau: Dahinter stand ein kreatives Konzept, das die Azubis verfolgten. So sind die Ebenen aufsteigend braun, grün, blau und gelb gemalert worden – für Erde, Gras, Himmel und Sonne.

Dass der Lindwurm nun noch schöner erstrahlt, auch daran waren die Azubis beteiligt. So hatte sich das Freizeitzentrum für die diesjährige soziale Woche beim Wuppertaler Konzern mit Niederlassung in Apolda beworben. Die Azubis sahen sich daraufhin den Club an und entschieden, dass der Bedarf im Lindwurm am größten sei. Das Freizeitzentrum stellte schließlich die Materialen für die Arbeiten. Gestern gab es als Dankeschön zudem eine Mahlzeit mit frischer Bratwurst vom Rost.

Das Engagement der jungen Männer findet Lindwurm-Leiterin Sylvia Dannewald übrigens mehr als löblich. So hätten die neun Azubis nicht einfach nur Dienst nach Vorschrift gemacht, sondern sich aktiv für ihr soziales Projekt im Lindwurm interessiert und darüber hinaus auch fleißig gearbeitet.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Zu den Kommentaren
Im Moment können keine Kommentare gesichtet werden. Da wir für Leserkommentare in unserem Internetauftritt juristisch verantwortlich sind und eine Moderation nur während unserer Dienstzeiten gewährleisten können, ist die Kommentarfunktion wochentags von 22:00 bis 08:00 Uhr und am Wochenende von 20:00 bis 10:00 Uhr ausgeschaltet.