Apolda. Turbulent geht es im Apoldaer Stadtrat zu. CDU-FDP und Rot-Rot-Grün können gemeinsam dennoch etliche Forderungen durchsetzen.

Im doppelten Sinn ungemütlich war die jüngste Stadtratssitzung. Einerseits, weil es derart frisch in der Stadthalle war, dass Besucher und Lokalpolitiker die Jacken wieder anzogen. Andererseits, weil es strittige Themen gab.