Martin Kappel kommentiert die Unbeschwertheit des diesjährigen Apoldaer Lichterfestes, die ein Stück weit das Thema Nächstenliebe aus dem Blick verloren hat.

Ja, das Wochenende in Apolda war ganz nett und das möchte ich niemandem zerreden. Ganz glücklich bin ich aber auch nicht. Denn ich habe Unterbrechungen der unbeschwerten Heiterkeit vermisst. Klingt komisch, ist aber so.