Bergschüler starten zur Projektfahrt nach Auschwitz

Spätestens Morgen sitzen die Apoldaer Teilnehmer der diesjährigen Projektfahrt nach Auschwitz auf ihren gepackten Koffern. Denn bereits am Montagmorgen startet ihre Bildungsreise in Richtung Polen. ...

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Spätestens Morgen sitzen die Apoldaer Teilnehmer der diesjährigen Projektfahrt nach Auschwitz auf ihren gepackten Koffern. Denn bereits am Montagmorgen startet ihre Bildungsreise in Richtung Polen. 32 Schüler, zwei Lehrer und fünf Betreuer werden die 10-tägige Fahrt des Gymnasiums Apolda begleiten. Das Auschwitzprojekt erlebt dabei in diesem Jahr seine 30. Auflage. In mehreren Projektgruppen verarbeiten die Schüler ihre Recherchen, Eindrücke und Gefühle um die Schreckenstaten in dem Vernichtungslager. Ihre Ergebnisse werden nicht nur bei einer Präsentation am 24. Januar vorgestellt, sondern auch in einer Ausstellung und einer Broschüre festgehalten. Foto: Sascha Margon

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Kommentare sind für diesen Artikel deaktiviert.