„Die Neusätzer stellen aus – schon wieder“

Apolda  Bewohner der Studenten-Wohngemeinschaft laden am Wochenende zur temporären Ausstellung in ihr Haus in der Neusätze 17 ein

Lillian Berthel (links) bei einem Rundgang mit Besucherinnen im vergangenen Jahr, als die Neusätzer zu ihrer ersten Ausstellung einluden.

Lillian Berthel (links) bei einem Rundgang mit Besucherinnen im vergangenen Jahr, als die Neusätzer zu ihrer ersten Ausstellung einluden.

Foto: Michael Grübner

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Mit ihrer zweiten Ausstellung machen am kommenden Wochenende die „Neusätzer“ wieder einmal auf sich aufmerksam. Die Studenten-Wohngemeinschaft in der gleichnamigen Straße im Bahnhofsviertel von Apolda hatte bereits im vergangenen Jahr eine solche Schau auf die Beine gestellt. Darin stellten die Hausbewohner ganz individuell ihre Arbeiten aus. Von den derzeit 16 Bewohnern nehmen dieses Jahr insgesamt zwölf teil. Die Kunstrichtungen reichen dabei von der Malerei über Zeichnungen und Collagen bis hin zur Lichtinstallation oder Videokunst.

Die Ausstellung verspricht eine bunte Mischung. Grund: Die Künstler stehen alle auf unterschiedlichen Karierestufen. So haben manche ihr Studium gerade begonnen, andere sind eben fertig und wieder andere schon seit etlichen Jahren im Geschäft und haben sich dort einen Namen gemacht wie Horst-Peter Meyer. Zudem versuchen sich auch Studenten aus ganz artfremden Studiengängen an Kunstobjekten, wie Bewohnerin Kati, die sich auf Malerei und Zeichnungen über Filmfiguren wie Harry Potter oder dem Joker aus Batman spezialisiert hat. Mit dabei sein werden auch Mitglieder des Licht-Schattenkollektivs aus Erfurt, von denen einige an der Neusätze ihren Wohnsitz haben.

Die Galerie im hinteren Gartengeschoss öffnet jeweils am Samstag und Sonntag von 11 bis 18 Uhr. Wie WG-Chefin Lillian Berthel erklärt, erkennt jeder Besucher das auch an der gehissten Flagge neben der markanten schwarz-weiß-gestreiften Telefonzelle vor dem Haus und der neuen Skulptur .

Neben der Ausstellung sorgen die Hausbewohner auch wieder für einen kleinen Imbiss und Getränke für alle Besucher. Zudem ist angedacht, einen Mini-Souvenirshop mit verschiedenen Utensilien aufzubauen.

Ganz nach studentischer Lebensweise ist auch vorgesehen, am Abend den Tag gemütlich an der Feuerschale und beim Grillen ausklingen zu lassen. Wozu selbstverständlich auch die Besucher eingeladen sind.

Ein Eintritt ist frei.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Zu den Kommentaren
Im Moment können keine Kommentare gesichtet werden. Da wir für Leserkommentare in unserem Internetauftritt juristisch verantwortlich sind und eine Moderation nur während unserer Dienstzeiten gewährleisten können, ist die Kommentarfunktion wochentags von 22:00 bis 08:00 Uhr und am Wochenende von 20:00 bis 10:00 Uhr ausgeschaltet.