Edelmetall für Apoldaer Kraftsportler

Apolda/Dubai.  Apoldaer Tobias Zinserling erfolgreich von der Weltmeisterschaft im Kraftdreikampf aus Dubai zurück gekehrt.

Tobias Zinserling beim Kreuzheben am Wochenende in Dubai, wo ihn sein Team und die Fans anfeuerten.

Tobias Zinserling beim Kreuzheben am Wochenende in Dubai, wo ihn sein Team und die Fans anfeuerten.

Foto: Andreas Mierzwa

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Die Glockenstadt kann dieser Tage wieder einen echten Sporthelden feiern. Am Wochenende sicherte sich der Apoldaer Tobias „Big Zinse“ Zinserling in Dubai (Vereinigte Arabische Emirate) im Kreuzheben die Silbermedaille. Stolze 372,5 Kilogramm schaffte der Kraftsportler im dritten Durchgang und sicherte sich damit den zweiten Platz auf dem Treppchen. Zuvor schloss Zinserling mit 277,5 Kilogramm beim Bankdrücken mit seiner neuen persönlichen Bestleitung ab. Im Kniebeugen musste er nach zwei guten Versuchen über 370 und 382,5 Kilogramm nach einem Stich im Rücken die Segel streichen.

Am Ende sicherte sich aber Zinserling, der für den Bierheberverein Gotha startet, den siebten Rang in der Gesamtwertung. An Zinserlings Seite gingen mit Marie Hauschild und Dominik Pahl (beide SaV Erfurt) zwei weitere Thüringer unter den zehn deutschen Sportlern zur Weltmeisterschaft im Kraftdreikampf an den Start. Nach seiner Rückkehr bedankte sich der Apoldaer, der zum Wettkampf 152,76 Kilogramm auf die Wage brachte, bei seinen vielen Fans, die ihn vor Ort angefeuert haben.

Dass habe ihm die nötige Kraft gegeben, erklärte er in einer Mitteilung. Mit 1032,5 Kilogramm in der Gesamtwertung sicherte sich Tobias Zinserling nicht nur die drittbeste Marke eines Deutschen auf internationaler Bühne, sondern er konnte sich damit auch um 30 Kilogramm in seiner Bestleistung steigern.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Zu den Kommentaren
Im Moment können keine Kommentare gesichtet werden. Da wir für Leserkommentare in unserem Internetauftritt juristisch verantwortlich sind und eine Moderation nur während unserer Dienstzeiten gewährleisten können, ist die Kommentarfunktion wochentags von 22:00 bis 08:00 Uhr und am Wochenende von 20:00 bis 10:00 Uhr ausgeschaltet.