Ein an Covid-19 Erkrankter mehr

Weimarer Land.  Die neuen zahlen aus dem Weimarer Land von Dienstag, 24. März 2020, 16 Uhr.

Ein Abstrichstäbchen steckt Maximilian Schilling vom Arbeiter- Samariter-Bund (ASB) nach einer Probennahme im Testzentrum in das entsprechende Plasikröhrchen. Zuvor wurde die Probe bei einem Patienten aus dem Rachen entnommen. Der Abstrich wird im Anschluss auf das neuartige Coronavirus getestet.

Ein Abstrichstäbchen steckt Maximilian Schilling vom Arbeiter- Samariter-Bund (ASB) nach einer Probennahme im Testzentrum in das entsprechende Plasikröhrchen. Zuvor wurde die Probe bei einem Patienten aus dem Rachen entnommen. Der Abstrich wird im Anschluss auf das neuartige Coronavirus getestet.

Foto: Jens Büttner / dpa

Im Weimarer Land ist die Zahl der an Covid-19 Erkrankten von Montag- auf Dienstagnachmittag erneut gestiegen. Waren am Montag nachweislich noch 14 Menschen mit dem Corona-Virus infiziert, waren es am Dienstag 15: neun Männer und sechs Frauen. Das teilte das Landratsamt in Apolda mit.

130 enge Kontaktpersonen befinden sich derzeit in Quarantäne. Im Vergleich zum Montag ist das ein Anstieg um zehn Personen (Stand 24. März 2020, 16 Uhr. 270 Reiserückkehrer aus Risikogebieten befinden sich auf Grund der Allgemeinverfügung derzeit in häuslicher Absonderung. Damit ist die Zahl von Montag konstant geblieben.

Live-Blog Coronavirus: 449 Infizierte - Mitarbeiterin von Seniorenresidenz positiv - Seit heute gilt Kontaktverbot

Zu den Kommentaren