Einschränkungen auch im Klinikzentrum Bad Sulza

Bad Sulza.  Die vorsorglichen Einschränkungen vor dem Hintergrund der Ausbreitung des Corona-Virus machen auch vorm Klinikzentrum Bad Sulza nicht Halt.

Auch das Klinikzentrum Bad Sulza schränkt seinen Betrieb ein.

Auch das Klinikzentrum Bad Sulza schränkt seinen Betrieb ein.

Foto: Andrea Ludwig

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Das Klinikzentrum Bad Sulza schränkt seinen Betrieb weiter ein. Um der Ausbreitung des Coronavirus weiter vorzubeugen, hat sich das Klinikzentrum Bad Sulza dazu entschieden, alle stationären Rehabilitationsmaßnahmen bis auf weiteres auszusetzen. Die Reha-Klinik folge mit diesen Vorsichtsmaßnahmen der Empfehlung der Deutschen Rentenversicherung, heißt es in einer Mitteilung des Unternehmens. Alle aktuellen Infos im kostenlosen Corona-Liveblog

Alle Patienten die ihre Rehabilitationsmaßnahme vor dem 18. März begonnen haben, könnten diese bis zum geplanten Ende regulär durchführen. Außerdem würden weiter Patienten mit einer Anschlussheilbehandlungen aufgenommen und im Klinikzentrum Bad Sulza versorgt.

Weiter heißt es: Bereits Ende der vergangenen Woche habe sich die Klinikleitung dazu entschlossen, alle Therapien für Patienten von extern – dazu zählen Rezeptpatienten, Nachsorgepatienten, Präventionsgruppen sowie Patienten aus der Seniorenresidenz Bella Vista und des Rehasportvereins – auszusetzen. Seit 17. März dürfen Rehabilitanden außerdem keinen Besuch mehr empfangen, so die Mitteilung des Klinikzentrums.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Zu den Kommentaren