Feiern bei Dauerregen

Was wurde einst geschimpft und geflucht, wenn ein Regenguss eine Feier gestört hatte. Zumindest kann ich das von der Gesellschaft behaupten, in der ich mich am Freitagabend in gemütlicher Runde ...

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Was wurde einst geschimpft und geflucht, wenn ein Regenguss eine Feier gestört hatte. Zumindest kann ich das von der Gesellschaft behaupten, in der ich mich am Freitagabend in gemütlicher Runde befand. Angesichts der Temperaturen fand sich diese natürlich im Freien ein und vorerst auch im Trockenen. Als im Laufe des Abends der Himmel seine Schleusen öffnete, wurde kurzerhand eine Markise ausgefahren und stoisch sitzen geblieben. Geschützt von der Plane wurde munter bis in die Nacht weiter gefeiert und der dringend benötigte Regen mehrmals thematisiert. Einhellige Meinung: Die Natur braucht das Wasser. Angesichts von Klimaveränderung, sterbenden Wäldern und Wasserknappheit in den Flüssen lernt man auch bei den unpassendsten Gelegenheiten das doch so wichtige Nass von oben zu schätzen und manchmal auch zu genießen.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Kommentare sind für diesen Artikel deaktiviert.