Historischer Rundgang entlang der 1989er Demo-Strecke

Rund zwei Dutzend Interessierte nahmen gestern Abend an einem Rundgang teil, der zu den Stationen der Montagsdemonstration am 6. November 1989 führte. Erläuterungen dazu gab es unter anderem von ...

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Rund zwei Dutzend Interessierte nahmen gestern Abend an einem Rundgang teil, der zu den Stationen der Montagsdemonstration am 6. November 1989 führte. Erläuterungen dazu gab es unter anderem von Frank Müller (Mitte) vom Apoldaer Filmklub. Die quasi historische Tour führte vom Kreisgericht übers Stadthaus in rund einer Stunde zur einstigen Stasizentrale in der Lessingstraße. Im Anschluss lief in der Lutherkirche der letzt mit DDR-Geld gedrehte Film „Die Architekten“ zum Ende des sozialistischen Staates. Am 6. November vor 30 Jahren waren mehr als 12.500 Apoldaer auf den Beinen, um ihren Unmut über die Verhältnisse in der Republik zu bekunden.

Foto: Dirk Lorenz-Bauer

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Kommentare sind für diesen Artikel deaktiviert.