Hoffnungen auf höheren Kurpfennig in Bad Sulza

Bad Sulza.  Staatssekretärinnen plaudern bei Besuch in der Kurstadt Bad Sulza aus dem Nähkästchen.

Katharina Schenk, Staatssekretärin für Kommunales (links) und Valentina Kerst, Staatssekretärin für Wirtschaft, Tourismus und Digitale Gesellschaft bei ihrer "Kurtour" mit Zwischenstopp in Bad Sulza.

Katharina Schenk, Staatssekretärin für Kommunales (links) und Valentina Kerst, Staatssekretärin für Wirtschaft, Tourismus und Digitale Gesellschaft bei ihrer "Kurtour" mit Zwischenstopp in Bad Sulza.

Foto: Martin Kappel

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

In der Kurstadt wurden beim kürzlichen Besuch von Katharina Schenk, Staatssekretärin für Kommunales und Valentina Kerst, Staatssekretärin für Wirtschaft, Tourismus und Digitale Gesellschaft die Hoffnungen auf einen höheren Kurpfennig geweckt. Offenbar gebe es konkrete Pläne, den so genannten Sonderlastenausgleich um zehn Prozent zu erhöhen. Davon würde auch Bad Sulza profitieren. Spruchreif soll das Ganze wohl aber noch nicht sein.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Zu den Kommentaren