Jahresausklang in Ulrichshalben auf hohem Niveau

Dirk Lorenz-Bauer
Den Triumphmarsch aus Aida gab Anatoli Michaelis von einer abenteuerlichen Stuhlkonstruktion aus – einfach köstlich. Foto: Dirk Lorenz-Bauer

Den Triumphmarsch aus Aida gab Anatoli Michaelis von einer abenteuerlichen Stuhlkonstruktion aus – einfach köstlich. Foto: Dirk Lorenz-Bauer

Foto: zgt

Ulrichshalben  Im Kulturgut wusste längst nicht nur Clown Anatoli zu begeistern

Einen angenehmen wie amüsanten musikalischen Abschied aus dem alten Jahr boten die Gastgeber Helene und Sebastian Roth Samstagabend im ausverkauften Kulturgut Ulrichshalben. Zu sich eingeladen hatte das Pianistenpaar auch Friedrun Vollmer (Violine) sowie Anatoli und Viola Michaelis. Während er beim Silvesterkonzert im Clowns-Outfit auf mehreren Trompeten brillierte und mit originellen Späßen für einige Auflockerung sorgte, begleitete sie ihn am Steinway-Flügel. Unter anderem bestieg Anatoli eine selbst gefertigte Stuhlpyramide, um den Triumphmarsch aus Aida zum Besten zu geben. Besonders begeisterten er und seine Frau mit populären Stücken Astor Piazollas; etwa Milonga oder Bordel und Nightclub aus der „Geschichte des Tango“. Auch der „Typewriter“ sorgte für Applaus.

Stücke auf höchstem Niveau boten zudem Hausherr und -herrin mit einer Mozart-Sonate. Alte Tanzweisen brachten Helene Roth und Friedrun Vollmer anschließend zu Gehör.

Die rund zweistündige Veranstaltung unterstrich zum Jahresende erneut, zu welchem Domizil für anspruchsvolle Musik sich das Kulturgut inzwischen längst entwickelt hat. Noch mehr davon bitte – auch 2017!