Japanische Klänge im Kunsthaus Apolda

Youka Snell gehört zum Trio Mitsunek.

Youka Snell gehört zum Trio Mitsunek.

Foto: Dirk Lorenz-Bauer

Apolda.  Trio Mitsune sorgt für exotische Klänge.

Youka Snell (Foto) gehört zum Trio Mitsune. Gemeinsam mit Tina Kopp und Shiomi Kawaguchi trat sie im Kunsthaus auf. Hintergrund ist die Ausstellung zum Einfluss des japanischen Holzschnitts auf die französische Avantgarde. Geboten wurden exotische Klänge, die die drei Damen mit Shamisen erzeugten. Nächster Termin: Vortrag „Bonnard und Japonismus“ von Véronique Serrano, 1. Dezember, 19 Uhr, Kunsthaus. Eintritt inklusive Ausstellung (ab 17 Uhr) 11 Euro. Anmeldung: 03644/ 51 53 64 oder.