Jubiläumsspender ließen 1500 Liter Blut

Weimar  Langjährige potenzielle Lebensretter aus Weimar und Weimarer Land bei Galaempfang geehrt. DRK lockt Spender im Dezember mit Festmahl

Mit diesen 20 Blutspendern und Ehrenamtlern war der DRK-Kreisverband bei der großen Gala im Parksaal des Erfurter Steigerwaldstadions präsent.

Mit diesen 20 Blutspendern und Ehrenamtlern war der DRK-Kreisverband bei der großen Gala im Parksaal des Erfurter Steigerwaldstadions präsent.

Foto: Paul-Philipp Braun

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Insgesamt 20 Männer und Frauen aus Weimar und dem Weimarer Land gehörten zu den 530 langjährigen Thüringer Blutspendern und ehrenamtlichen Helfern, denen das Deutsche Rote Kreuz mit einer Ehrungsgala für ihr Engagement gedankt hat. Im Freistaat spenden nach Angaben des Landesverbandes rund 50.000 Menschen pro Jahr beim DRK Blut, hieß es bei der Gala im Parksaal des Erfurter Steigerwaldstadions. Diese wurde vom DRK-Blutspendedienst, unterstützt vom Kreisverband Weimar, ausgerichtet.

Alle Jubiläumsspender aus Weimar und Umgebung brachten es dabei von Beginn ihres Engagements als potenzielle Lebensretter auf 3405 Spenden und damit auf mehr als 1500 Liter Spenderblut, das den Patienten in den klinischen Einrichtungen in Thüringen zur Verfügung gestellt werden konnte, resümierte der Kreisverband.

Norbert Berbig aus Ettersburg spendete dabei beinahe sensationelle 135 Mal sein Blut. Jutta Harke aus Weimar steht ihm im Kreise der rund 2500 Spender in der Region kaum nach. Sie ließ sich 125 Mal Blut abzapfen. Geehrt wurden auch Spender, die 270 Mal im Einsatz waren. Das allerdings geht auch auf eine Spendertätigkeit in DDR-Zeiten zurück. Bei den heutzutage nur noch üblichen Vollblutspenden seien solche Zahlen nicht mehr zu erreichen, sagte Kreisverbandssprecher Henry Bache auf Anfrage unserer Zeitung.

Der Blutspendedienst ist in diesem Jahr noch drei Mal in Weimar. Abschließender Höhepunkt ist im Hotel Kaiserin Augusta. Dort werden die potenziellen Lebensretter mit Gänsekeulen, Rotkraut und Klößen beköstigt.

Donnerstag, 7. November, und Dienstag, 10. Dezember, 16 bis 19.30 Uhr; Mon Ami; Mittwoch, 18. Dezember, 14 bis 19 Uhr; Kaiserin Augusta

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Zu den Kommentaren
Im Moment können keine Kommentare gesichtet werden. Da wir für Leserkommentare in unserem Internetauftritt juristisch verantwortlich sind und eine Moderation nur während unserer Dienstzeiten gewährleisten können, ist die Kommentarfunktion wochentags von 22:00 bis 08:00 Uhr und am Wochenende von 20:00 bis 10:00 Uhr ausgeschaltet.