Keine Besuche mehr im Robert-Koch-Krankenhaus

Apolda.  Im Robert-Koch-Krankenhaus Apolda gilt bis auf Weiteres ein generelles Besuchsverbot.

Der Eingang des Robert-Koch-Krankenhause in Apolda

Der Eingang des Robert-Koch-Krankenhause in Apolda

Foto: Sascha Margon / Sascha Margon / TA

Seit Freitag gilt bis auf Weiteres im Robert-Koch-Krankenhaus Apolda ein generelles Besuchsverbot für alle Patienten, darauf weist jetzt die Krankenhausleitung hin.

In Ausnahmefällen können Besuche von Palliativ-Patienten und Kindern vereinbart werden. Außerdem dürfen Patienten mit Symptomen, wie Husten, Fieber, Atemnot, Durchfall und Ähnlichem nicht ohne telefonische Anmeldung im Krankenhaus vorstellig werden. Zuvor sollten Betroffene ihren Hausarzt konsultieren oder sich über den notärztlichen Bereitschaftsdienst unter Telefon 116 117 über das Vorgehen informieren. Gleiches gilt bei einer Einweisung ins Krankenhaus. Hier müssen sich Patienten vorher unter Telefon 03644/571900 anmelden, um die weiteren Schritte zu erfahren.

Live-Blog Coronavirus: Jena droht Bürgern "unmittelbaren Zwang" an - Polizeieinsätze wegen Corona-Partys