Keine neuen Covid-19-Erkrankungen im Weimarer Land registriert

Weimarer Land.  Nur noch 47 Erkrankte im Weimarer Land. Sechs Covid-19-Patienten sind in stationärer Behandlung.

Symbolfoto: Eine Mitarbeiterin in einer Corona-Leitstelle.

Symbolfoto: Eine Mitarbeiterin in einer Corona-Leitstelle.

Foto: Sebastian Kahnert

Zumindest die aktuelle Momentaufnahme von den Covid-19-Erkrankten im Weimarer Land zeichnet ein positives Bild. Wie eine Sprecherin des Landratsamtes Weimarer Land am Dienstagnachmittag mitteilte, habe es keine Veränderung gegenüber dem Vortag gegeben. Alle aktuellen Entwicklungen im kostenlosen Corona-Liveblog.

So wurde die Zahl der so genannten „Aktivkranken“ auch am Dienstag mit 47 angegeben. Dabei handele es sich um 24 Männer und 23 Frauen. Neu Erkrankte seien nicht registriert worden.

Ebenfalls unverändert die Zahl der Genesenen: So hätten acht Personen die Krankheit, die durch eine Infektion mit dem Virus Sars-CoV-2 ausgelöst wurde, überstanden.

Sechs Covid-19-Patienten aus dem Weimarer Land in der Klinik

Weitestgehend unverändert seien offenbar auch die Verläufe von Covid-19. Von den 18 erkrankten Bewohnern aus einem Alten- und Pflegeheim in Ettersburg befänden sich nach wie vor drei Personen in stationärer Behandlung. In Summe würden im Zusammenhang mit Covid-19 aktuell sechs Personen stationär behandelt.

Derzeit befänden sich laut Behörde 271 enge Kontaktpersonen der bisher Erkrankten in Quarantäne. Zudem befänden sich 30 Reiserückkehrer aus Risikogebieten in der so genannten häuslichen Absonderung.