Krippenweg erzählt Weihnachtsgeschichte

Apolda.  Dreizehn Geschäfte in der Apoldaer Innenstadt beteiligen sich an der Advents-Aktion der katholischen Gemeinde

Rüdiger Bahr-Liebeskind (l) und Diakon Daniel Pomm stellen die Flyer zur Aktion vor. 

Rüdiger Bahr-Liebeskind (l) und Diakon Daniel Pomm stellen die Flyer zur Aktion vor. 

Foto: Sascha Margon

Durchweg positive Resonanz gab es im vergangenen Jahr zur Premiere des Krippenweges in Apolda. Damals konnten die Apoldaer während der Adventszeit in den Schaufenstern der Läden auf dem Markt verschiedene Weihnachtskrippen sowie Auszüge aus den biblischen Text zur Weihnachtsgeschichte entdecken. Das freute Händler und Passanten gleichsam, wie Diakon Daniel Pomm von der katholischen Gemeinde St. Bonifatius berichtet. Bereits zum Ende der Aktion im vergangenen Jahr wurde von vielen der Wunsch geäußert, daraus eine kleine Tradition zu machen.

Gesagt, getan organisierte Beate Wiora von der katholischen Kirchgemeinde für die kommende Adventszeit abermals einen Krippenweg, der sich nun durch die gesamte Stadt ziehen soll. An Freitag werden die dreizehn Krippen in den Schaufenstern aufgebaut sein und die Weihnachtsgeschichte jeweils in vier Teilen entlang des Weges erzählen. Der startet in diesem Jahr am Blumenladen Löwenzahn und zieht sich über die Bahnhofstraße, Goerdlerstraße, Brückenborn, Goldgasse bis zum Markt hin.

Die kunstvollen Krippen stammen von Familien und Leihgebern aus der Kirchgemeinde. Damit die Besitzer selbst noch etwas von ihren Schmuckstücken im Advent genießen können, sollen diese lediglich in der ersten und zweiten Adventswoche zu sehen sein, bevor sie dann wieder abgebaut werden. Wie Diakon Daniel Pomm verrät, sind unter den Darstellungen verschiedenste Stilrichtungen vertreten: klassische, moderne, selbstgebaute usw.

Für die Aktion konnte die Kirchgemeinde abermals den Apoldaer Künstler Rüdiger Bahr-Liebeskind begeistern, der die Flyer für den Krippenweg entworfen hat, die diese Woche in den Geschäften der Innenstadt verteilt werden.

Die Stationen des Krippenwegs sind:

Bahnhofstraße: Blumenladen Löwenzahn, Bäckerei Köllner, Lauter Schuhe, Optik Grimm, M+M Fashion, Eiscafé

Brückenborn: Der Buchladen, Kinder- und Jugendboutique Raboldt; Goldgasse: Teelikat; Goerdlerstraße: Krake Moden und Herz Apotheke; Markt: No1. Mode und Alte Stadtapotheke