Mann findet im Weimarer Land auf Großmutters Dachboden zwei Granaten

Hohenfelden.  Zwei Granaten hat ein Mann in Hohenfelden im Weimarer Land auf dem Dachboden des Hauses seiner 88 Jahre alten Großmutter gefunden.

Wegen eines Granatenfundes wurde in Hohenfelden der Kampfmittelräumdienst alarmiert.

Wegen eines Granatenfundes wurde in Hohenfelden der Kampfmittelräumdienst alarmiert.

Foto: Philipp Schulze / Philipp Schulze/dpa

Der Enkel habe am Dienstag demnach sofort nach dem Fund in Hohenfelden die entsprechenden Behörden alarmiert. Daraufhin sei der Kampfmittelräumdienst in dem Freizeit- und Erholungsort im Weimarer Land angerückt, teilte ein Polizeisprecher am Mittwoch mit.

Bei den Waffen handelte es sich um Granaten, die noch aus dem Ersten Weltkrieg stammen. Aufgrund ihres Lagerzustandes konnten sie wenig später ohne großen Aufwand entschärft werden, wie der Polizeisprecher weiter sagte.

Gefahr habe demnach zu keiner Zeit für die Einwohner des Ortes bestanden. Die Polizei erstellte aber eine Strafanzeige wegen des Verstoßes gegen das Kriegswaffenkontrollgesetz gegen Unbekannt.