Nachschub für Leseratten in Apolda trotz des Lockdowns gesichert

Apolda  Stadt- und Kreisbibliothek Apolda erweitert mit Abhol- und Lieferservice ihr Angebot

Apoldas Bibliotheksleiterin Katharina Anding steht zwischen den Bücherregalen. Jetzt will sie einen Hol-und Lieferdienst anbieten. Leser können Medien bestellen und sie kontaktlos abholen oder bekommen gebracht.

Apoldas Bibliotheksleiterin Katharina Anding steht zwischen den Bücherregalen. Jetzt will sie einen Hol-und Lieferdienst anbieten. Leser können Medien bestellen und sie kontaktlos abholen oder bekommen gebracht.

Foto: Sascha Margon / TA

Apolda. Damit Bücherwürmer auch im Lockdown nicht auf dem Trockenen sitzen, erweitert die Stadt- und Kreisbibliothek ihr Angebot um einen Hol- und Lieferservice. Demnach können Leser Nachschub per Email, telefonisch von 8-14 Uhr oder über den Onlinekatalog bestellen und kontaktlos Vorort abholen. Dieses gilt nicht nur für Bücher, sondern umfasst das gesamte Angebot der Bibliothek, wie etwa DVDs oder Hörmedien.

Leser, die den Weg in die Dornburger Straße nicht auf sich nehmen können, wird ein Lieferservice bis vor die eigene Tür angeboten. Dieser Service gilt aktuell nur für das Stadtgebiet Apolda und kann ebenfalls über die genannten Wege bestellt werden.

Wer keine konkreten Lesewünsche hat, kann sich zudem ein Überraschungspaket zusammenstellen lassen: Einfach das das gewünschte Genre oder ein spezielles Thema bei der Bestellung angeben.

Die Rückgabe der Medien kann aktuell über die Medienbox am Bibliothekseingang oder nach Wiederöffnung des Hauses erfolgen. Laut Mitteilung der Bibliothek werden für ausgeliehen Medien während des Lockdowns keine Säumnisgebühren fällig. Alle zurückgegebenen Medien werden in der Bibliothek übrigens sorgfältig desinfiziert und erst nach einer entsprechenden Quarantänezeit abermals zur Ausleihe freigegeben.

Kontakt zur Bibliothek unter Telefon 03644/65 03 33 oder per Mail an bibliothek@apolda.de