Nun Willerstedt: Einbrüche in Reithallen im Weimarer Land

Willerstedt/Weimarer Land.  Viele Tausend Euro Schaden nach Einbruch in Reithalle in Willerstedt. Zuletzt gab es Einbrüche in Linda bei Mellingen und in Apolda.

Unter anderem der auf dem Bild gezeigte Sattel ist in der Nacht zum Dienstag in der Reithalle in Willerstedt gestohlen wurden..

Unter anderem der auf dem Bild gezeigte Sattel ist in der Nacht zum Dienstag in der Reithalle in Willerstedt gestohlen wurden..

Foto: PSV Weimarer Land

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Auf mehrere Zehntausend Euro summieren sich die Schäden in oder an Reiterhöfen, für die Einbrecher in den letzten Monaten im Weimarer Land verantwortlich sind. Nun gab es wieder einen Vorfall dieser Art, diesmal in Willerstedt – handelt es sich um Serieneinbrecher?

Der jüngste Tatort befindet sich in Willerstedt. Am Wirtschaftsweg nach Rudersdorf gelegen verschafften sich Unbekannte in der Nacht zum Dienstag Zutritt in den „Alten Schafstall“. Die Mitglieder des Pferdesportvereins (PSV) Weimarer Land wurden am Morgen, gegen 6.30 Uhr darauf aufmerksam. Vier Reitsättel und zwei Voltigiergurte im Gesamtwert von etwa 3500 Euro fehlten. Nach ersten Erkenntnissen der Polizei verschafften sich die Unbekannten über eine benachbarte Scheune Zugang zur Reithalle. Das Nachbargebäude wurde nach Angaben einer Polizeisprecherin mit Gewalt geöffnet.

Endgültige Schadensbilanz für Reiterhof in Willerstedt noch nicht abzusehen

Am Dienstagnachmittag, nachdem die Polizei den Tatort bereits verlassen hatte, dann der Schock. Bei der Begehung der Koppeln wurde festgestellt, dass auch das neue Stromgerät zur Sicherung der Anlage entwendet wurde. Ebenso wurde der Verlust einer Pumpe bemerkt, die für die Bewässerung der Reithalle sorgt.

Womöglich handelt es sich bei den Tätern auch nicht um Unbekannte. So gab es am 19. November des Vorjahres in Linda bei Mellingen einen ähnlichen Vorfall. Hier wurden 12 Sättel im Wert von etwa 20.000 Euro entwendet. Vier Tage vorher, am 15. November waren Unbekannte auf das Gelände des Reit- und Fahrvereins in der Apoldaer Auenstraße eingedrungen. Hier wurden Werkzeuge, Gebrauchsgegenstände und Reitzubehör – darunter Kindersättel – gestohlen. Der Gesamtschaden wurde hier anfänglich mit 7000 Euro beziffert.

Drei Verdächtige wurden nach Einbruchsversuch in Apolda gestellt

Am 14. Januar dieses Jahres ereignete sich in Apolda ein neuerlicher Einbruchsversuch in der Auenstraße. Eine Überwachungskamera am Reiterhof alarmierte diesmal die Verantwortlichen. Als der Inhaber die mutmaßlichen Einbrecher stellen wollte, wurde dieser mit einem Türschloss am Kopf getroffen. Die Männer flüchteten. Mit Spürhunden und Hubschrauber gelang es der Polizei, drei Verdächtige ausfindig zu machen und zu stellen. Ob es sich dabei um die Täter handelt, ist bisher aber noch nicht bekannt.

Nun hoffen die Vereinsmitglieder und alle anderen Pferdefreunde aus Willerstedt und Umgebung, dass sich Zeugen bei der Polizei in Apolda und beim PSV melden. Hat jemand verdächtige Autos oder Personen in der Nacht zum Dienstag gesehen?

Kontakt zur Polizeiinspektion in Apolda unter der Telefonnummer 03644 / 5410

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Zu den Kommentaren