Radfahrer verletzt sich bei Kollision mit Autofahrerin in Apolda schwer

red
Bei einem Fahrradunfall in Apolda ist ein Mann schwer verletzt worden. (Symbolbild)

Bei einem Fahrradunfall in Apolda ist ein Mann schwer verletzt worden. (Symbolbild)

Foto: Kreispolizeibehörde Olpe

Apolda  In Apolda hat ein 77-Jähriger mit seinem Fahrrad einer Autofahrerin die Vorfahrt genommen. Bei der Kollision zog sich der Mann schwere Verletzungen am Kopf zu.

Am Mittwochnachmittag gegen 15.45 Uhr ist es in der Stegmannstraße/Einmündung Werner-Seelenbinder-Straße in Apolda zu einem Verkehrsunfall zwischen einem 74-jährigen Radfahrer und einer 34-jährigen Autofahrerin gekommen. Wie die Polizei mitteilte, befuhr der Radfahrer die Werner-Seelenbinder-Straße mit der Absicht, auf die Stegmannstraße aufzufahren.

Hier hatte er der jungen Frau die Vorfahrt genommen und war in der Folge mit ihrem Fahrzeug zusammengestoßen. Die 34-Jährige konnte den Aufprall trotz Ausweichmanöver nicht mehr verhindern. Der Unfallverursacher zog sich daraufhin Kopfverletzungen zu, welche aber nicht lebensbedrohlich sind. An beiden Fahrzeugen entstand zudem Sachschaden.

Mehr Polizeinachrichten aus Thüringen: