Rückgang der Covid-19-Erkrankten im Weimarer Land

Weimarer Land.  Zwei Personen können Krankenhaus verlassen. Fünf Covid-19-Erkrankte im Weimarer Land genesen. Jedoch erneute Zunahme bei den Kontaktpersonen.

Neuinfektionen gibt es keine im Weimarer Land. Es gibt jedoch mehr Kontaktpersonen.

Neuinfektionen gibt es keine im Weimarer Land. Es gibt jedoch mehr Kontaktpersonen.

Foto: Marco Schmidt

In wiederholter Folge sind keine neuen Coronafälle im Landkreis Weimarer Land bekannt geworden. Das Landratsamt in Apolda gab am Dienstagnachmittag, den 13. Oktober, 16 Uhr die neuen Zahlen bekannt.

Auffällig ist eine erneute Zunahme bei den Kontaktpersonen in Quarantäne, also Personen, die mit Infizierten Kontakt gehabt haben. Gegenüber der Meldung vom Montag stieg deren Zahl diesmal um 24 auf 173 Personen.

Erfreulich ist der deutliche Rückgang der so genannten Aktivkranken. Die Zahl der an Covid-19 erkrankten sank von 19 auf 14 Personen. Ebenfalls zurückgegangen ist die Zahl der Personen, die sich in stationärer Behandlung befinden – von fünf auf drei Personen.

Die Zahl der Reiserückkehrer aus Risikogebieten, die sich in häuslicher Absonderung befinden, betrug am Dienstag 50 Personen (-41).