Rund 250 Enten auf dem Pfiffelbach

Zottelstedt  In Zottelstedt erlebten Kinder und Erwachsene am Sonntag eine vergnügliche Zeit. Laras Tier schwamm auf Platz 1

Buntes Gewimmel beim Entenrennen in Zottelstedt.

Buntes Gewimmel beim Entenrennen in Zottelstedt.

Foto: Peter Hansen

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Mit dem Wasser kamen am Wochenende die Enten. Bunt gemischt waren die und sorgten natürlich für großes Vergnügen bei Klein und Groß. Anlass dazu gab ab Sonntag das traditionelle Entenrennen auf dem Pfiffelbach. Etwa 250 Kunststofftiere wurde in Zottelstedt zu Wasser gelassen.

Der Kirmesverein „Ilmstromer“ hatte für den Sonntagvormittag eigens Staustufen eingerichtet, damit es flussabwärts trotz Wassermangel auch gut voran gehen konnte. Im Vorfeld hatten Vereinsmitglieder zudem das Bachbett gereinigt. Das Startgeld für die Enten wurde für die Preise verwendet. Was darüber hinaus noch übrig blieb, soll Linea aus Mattstedt zugute kommen, die mit einer Krankheit zu kämpfen hat.

Der erste Preis war ein Gutschein für das Spielwaren­geschäft Parpart in Apolda, der zweite ein Gutschein für einen Kinobesuch im Wert von 25 Euro. Letzteren erhielt Maja-Mandy König. Den Spielwarengutschein bekam Lara Lommatsch. Außerdem gab es einen dritten Gutschein über 20 Euro fürs Eiscafé Lasia in Apolda – darüber konnte sich Mandy Hornbogen freuen.

Bis zu Platz 10 gab es jeweils noch ein Freigetränk. Der letztplatzierten Entenhalterin – in dem Fall war es die Ente von Nadine Löbnitz – wurde ein 10-Euro-Gutschein für die Drogerie Rossmann überreicht. (ph)

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Zu den Kommentaren