Serie von Einbrüchen in der Ilmtal-Weinstraße reißt nicht ab

Ilmtal-Weinstraße.  Polizei und Verwaltung bitten Bürger verstärkt Augen und Ohren offen zu halten.

Symbolbild.

Symbolbild.

Foto: Roland Weihrauch / dpa

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Gleich mit einer ganzen Reihe von Einbrüchen beschäftigt sich derzeit die Polizei im gesamten Gebiet der Landgemeinde Ilmtal-Weinstraße. Seit Tagen werden von dort vermehrt Einbrüche und Einbruchsversuche gemeldet.

Die jüngste Tat geschah in der Nacht zum Dienstag dieser Woche in einem Geräteschuppen der Grundschule Oßmannstedt. Hier wurden zwei Vorhängeschlösser aufgebrochen und ein Rasenmäher, Heckenschere und ein Verlängerungskabel im Gesamtwert von über 600 Euro gestohlen.

In derselben Nacht versuchten Unbekannte in Niederreißen eine Straßenlaterne mit grober Gewalt vom Stromnetz zu kappen. Mutmaßlich wollte der oder die Täter damit einen Einbruch vorbereiten und für entsprechende Dunkelheit sorgen. Ob es sich bei den Vorfällen um verschiedenen Einzeltäter handelt oder hier organisierte Banden unterwegs sind, ist bis jetzt noch unklar.

Denn auch bei einem Einbruch am vergangenen Wochenende in einen Garagenkomplex an der Zottelstedter Straße haben es der oder die Täter vornehmlich auf Werkzeug abgesehen. Neben den beträchtlichen Schäden an den Garagentüren wurde ebenfalls ein Akkuschrauber der Marke Bosch im Wert von 160 Euro, ein Nusskasten (70 Euro), ein großer Werkzeugkasten mit diversen Werkzeugen, sowie eine Kiste mit Drehmomentschlüsseln im Wert von 250 Euro entwendet.

Die Polizei ermittel in allen Fällen. Dazu gehört auch der Einbruch auf dem Gelände des Sportvereins Pfiffelbach zwischen dem 12. und 15. Juni. Hier brachen die Täter ebenfalls in einen Geräteschuppen ein, indem sie eine Metalltür aufhebelten. Ihre Beute: ein Rasentraktor im Wert von 3500 Euro. Gerade einmal zwei Nächte später war ein Lagerraum der Ordensburg Gilde von Einbrechern heimgesucht worden Diese haben zwischen den 17. und 18. Juni die Holztür des Schuppens in der Langen Straße in Liebstedt unter Gewaltanwendung geöffnet und alleine an der Tür einen Sachschaden von 50 Euro hinterlassen.

Aus dem Schuppen ließen dann noch eine Stihl Kettensäge, einen Makita-Akkuschrauber, einen Bohrhammer der Marke Kress, sowie einen weiteren Akku-Schrauber und eine Bohrmaschine unbekannter Marken im Gesamtwert von 500 Euro mitgehen.

Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizeiinspektion in Apolda entgegen unter: Tel. 03644/5410

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Zu den Kommentaren
Im Moment können keine Kommentare gesichtet werden. Da wir für Leserkommentare in unserem Internetauftritt juristisch verantwortlich sind und eine Moderation nur während unserer Dienstzeiten gewährleisten können, ist die Kommentarfunktion wochentags von 22:00 bis 08:00 Uhr und am Wochenende von 20:00 bis 10:00 Uhr ausgeschaltet.