Sprachbarriere mit Fäusten überbrückt - Schmierer mehrmals unterwegs - Kita-Einbruch

Thangelstedt.  Das sind die Meldungen der Polizei für Weimar, Apolda und das Weimarer Land.

Foto: Patrick Pleul / dpa

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Zigarettenautomat aufgebrochen

In der Nacht zu Mittwoch wachte ein Anwohner in Thangelstedt aufgrund eines lauten Geräusches auf. Wie sich herausstellte brachen Unbekannte einen im Dorf befindlichen Zigarettenautomaten auf. Der Automat wurde mit Gewalt aus der Verankerung gerissen und geöffnet. Anschließend entwendeten die Täter Zigaretten und Bargeld in derzeit noch unbekannter Höhe.

Vom Ladendetektiv verfolgt

Ein Mitarbeiter einer Drogerie im Atrium beobachtete am Dienstagnachmittag einen Mann beim Diebstahl. Vor dem Laden sprach er ihn an und nahm ihm gleichzeitig das Diebesgut ab. Im selben Moment flüchtete der Mann. Der Angestellte verständigte die Polizei und heftete sich an seine Fersen. So konnte er nach kurzer Flucht durch Polizeibeamte festgestellt und zur Klärung der Sache festgehalten werden. Es handelte sich um einen schon mehrfach wegen Diebstahls vorbestraften 47-jährigen Weimarer. Er versuchte aus der Drogerie Parfum im Wert von 600 Euro zu stehlen.

Häuserwände mit Graffiti besprüht

Sowohl in der Nacht zu Dienstag als auch in der vergangenen Nacht brachten Unbekannte in Weimar in mehreren nah beieinanderliegenden Straßenzügen um die Meyer- und E.-Kohl-Straße großflächig politisch links motivierte Graffiti an den Hausfassaden der Wohnhäuser auf. Es wurde überwiegend pinkfarbenes Spray verwendet. Der entstandene Schaden konnte bisher noch nicht beziffert werden. Hinweise bitte an die PI Weimar.

Sprachbarriere mit Fäusten überbrückt

Am Dienstagnachmittag trafen in Weimar zwei Männer aufeinander, welche ihre Befindlichkeiten laut Polizei vermutlich aufgrund von Verständigungsproblemen nicht klären konnten. Der 29-jährige Albaner und der 24-jährige Syrier gingen sodann in den Weimarhallenpark, wo die Auseinandersetzung in einer Schlägerei gipfelte. Bei der Polizei haben beide ihre unterschiedliche Sichtweisen auf ihre Rolle in dem Disput dargestellt und erstatteten gegen den jeweils Anderen Anzeige. Der tatsächliche Ablauf wird ermittelt.

Schmierer in Apolda unterwegs

In der Nacht zu Dienstag beschmierten unbekannte Täter im Apoldaer Stadtgebiet mehrere Stromverteilerkästen, Werbeplakate und Gebäudeteile mit roter und schwarzer Sprühfarbe, mit Symbolen von Audi.

Einbrecher in Kindergarten

Unbekannte Täter hebelten in den Nachtstunden zum 12. November ein Fenster der Terrasse der Kindertagesstätte Elefantenknirpse im Niederroßlaer Schlosshof auf, um so in das Innere zu gelangen. In der Folge wurde die Bürotür im Obergeschoss aufgebrochen, Sachschäden ca. 400 EUR. Aus dem Büro wurde eine Geldkassette mit Bargeld entwendet. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Apolda unter Telefon 03644/5410 zu melden.

Wildunfall

Gegen 17 Uhr fuhr am Dienstag der Fahrer eines Hyundai die Landstraße von Oberreißen nach Niederreißen. Kurz hinter Oberreißen querte plötzlich ein Reh die Straße, in dessen Folge das Wild mit dem Fahrzeug kollidierte, Sachschaden ca. 500 EUR. Das Reh lief auf dem angrenzenden Feld davon.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Zu den Kommentaren
Im Moment können keine Kommentare gesichtet werden. Da wir für Leserkommentare in unserem Internetauftritt juristisch verantwortlich sind und eine Moderation nur während unserer Dienstzeiten gewährleisten können, ist die Kommentarfunktion wochentags von 22:00 bis 08:00 Uhr und am Wochenende von 20:00 bis 10:00 Uhr ausgeschaltet.