Staunen über Wahrzeichen Apoldas

Apolda.  Die Wanderausstellung mit den Gewinnerbildern des Malwettbewerbs zum 900-jährigen Jubiläum von Apolda ist jetzt im DRK-Heim am teichgraben zu sehen.

Alexandra Lattermann begutachtet die Werke der jungen Künstler.

Alexandra Lattermann begutachtet die Werke der jungen Künstler.

Foto: Martin Kappel

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

„Und das hat wirklich ein erst neunjähriges Kind gemalt?“ – Alexandra Lattermann, die Bewohnerin des DRK Senioren- und Pflegeheims „Am Teichgarten“, staunte am Montag nicht schlecht als sie die von der Jury prämierte Zeichnung des Bismarckturms betrachtete. In die Pflegeeinrichtung ist nun die Wanderausstellung mit den Gewinnerbildern des Malwettbewerbs zum 900-jährigen Jubiläum von Apolda eingezogen. Ausgelobt hatten den Wettbewerb das Freizeitzentrum Lindwurm und Stefan Teweleit. 1000 Euro wurden bereitgestellt, von denen Preise für den Nachwuchs organisiert wurden. Für drei Monate sind die Bilder nun im Seniorenzentrum zu bewundern.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Zu den Kommentaren