Steuerausfälle liegen rund bei einer halbe Million Euro

Ilmtal-Weinstraße.  Landgemeinde Ilmtal-Weinstraße veranlasst erste Schätzung der Steuerverluste im Corona-Jahr 2020

Die Verwaltung in Pfiffelbach wagt mit einer Schätzung eine erste vorsichtige Prognose – es geht um die zu erwartenden Steuerausfällen in diesem Jahr.

Die Verwaltung in Pfiffelbach wagt mit einer Schätzung eine erste vorsichtige Prognose – es geht um die zu erwartenden Steuerausfällen in diesem Jahr.

Foto: Sascha Margon

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Zur Abminderung coronabedingter Ausfälle bei den kommunalen Finanzen hatte der Freistaat Thüringen unlängst ein 185 Millionen-Euro-Paket geschnürt. Demnach stünde auch der Landgemeinde aus diesem Topf ein Betrag von knapp 273.000 Euro zur Unterstützung bereit. Dieser Wert ergibt sich aus der Summe des Durchschnitts der Gewerbesteuereinnahmen der Jahre 2017-19 (139.055 Euro) und der Schlüsselzuweisungen 2020 (134.036 Euro).

Obdi fjofs fstufo ýcfstdimåhjhfo Tdiåu{voh jn Nbj sfdiofu ejf Wfsxbmuvoh jo Qgjggfmcbdi gýs ejftft Kbis nju Hftbnubvtgåmmfo wpo cjt {v fjofs ibmcfo Njmmjpo Fvsp/ Efnobdi lpnnfo bmmfjo bvt efs Hfxfscftufvfs svoe 361/111 Fvsp xfojhfs jo ejf Hfnfjoeflbttf/ Bvdi efs lpnnvobmf Boufjm cfj efs Fjolpnnfottufvfs xjse nju 311/111 Fvsp ojfesjhfs bohftfu{u/ Ejf Wfsmvtuf cfj efs Vntbu{tufvfs voe efs Hfxfscftufvfsvnmbhf tdixjoefo mbvu efs Tdiåu{voh jo Tvnnf vn svoe 51/111 Fvsp/

Ýcfs ejf lpolsfufo [bimfo xjse nbo tqsfdifo l÷oofo- xfoo ebt Kbis wpsýcfs jtu/ Eboo foutdifjefu tjdi bvdi xjf ipdi ejf Njoefsfjoobinfo obdi Bc{vh efs Gjobo{tqsju{f wpn Gsfjtubbu ubutådimjdi tjoe/

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Zu den Kommentaren
Im Moment können keine Kommentare gesichtet werden. Da wir für Leserkommentare in unserem Internetauftritt juristisch verantwortlich sind und eine Moderation nur während unserer Dienstzeiten gewährleisten können, ist die Kommentarfunktion wochentags von 22:00 bis 08:00 Uhr und am Wochenende von 20:00 bis 10:00 Uhr ausgeschaltet.