Straßensanierungen im Weimarer Land

Landkreis  Der Landkreis lässt seit dieser Woche die Straße zwischen Buttelstedt und Haindorf sowie Lehnstedts Ortsdurchfahrt sanieren. Auch Radfahrer müssen eine Umleitung in Kauf nehmen.

Auf der Brücke über den Lehnstedter Bach steht seit gestern eine Sperrscheibe.

Auf der Brücke über den Lehnstedter Bach steht seit gestern eine Sperrscheibe.

Foto: Lavinia Meier-Ewert

Gleich zwei „Altlasten“ unter den Straßenbau-Vorhaben, die der Kreis Weimarer Land seit Jahren mit sich trägt, lässt er seit dieser Woche abarbeiten. Die Kreisstraße K 306 in Lehnstedt sowie die K 304 zwischen Buttelstedt und Haindorf werden jetzt saniert.

In Lehnstedt ist die Ortsdurchfahrt seit dem gestrigen Dienstagmorgen gesperrt. Der erste Bauabschnitt, der bis zum Jahresende fertiggestellt sein soll, zieht sich vom Ortseingang aus Richtung Mellingen bis zur Brücke über den Lehnstedter Bach in der Ortsmitte. Im nächsten Jahr soll von hier aus bis zum Ortsausgang nach Kleinschwabhausen hin weiter gebaut werden. Vor dem grundhaften Straßenausbau werden zunächst der Abwasserkanal und die Trinkwasserleitung erneuert. Auch die Gemeinde ist mit im Boot, die die Gehwege sanieren lässt.

Während des ersten Bauabschnittes bleibt Lehnstedt aus Richtung Kleinschwabhausen erreichbar. Wer von Mellingen her in den Ort fahren will, wird über Umpferstedt und Hammerstedt umgeleitet.

Die Kreisstraße in Lehnstedt wird in Ermangelung eines durchgängigen eigenen Weges zwischen Weimar und Jena auch von Radfahrern viel genutzt. Sie müssen sich nun ebenfalls auf eine Umleitung begeben. Vorerst werden sie auf den Bogen über Magdala geschickt. Um eine nähere und sicherere Variante anzubieten, trägt sich der Kreis jedoch mit dem Gedanken, einen Feldweg als Umfahrung der Baustelle zu ertüchtigen. Für Kraftfahrzeuge bleibe dieser Weg aber gesperrt. In den kommenden zwei Wochen falle hierzu eine Entscheidung, hieß es gestern aus dem Amt.

Bauausführende Firma ist in Lehnstedt das erfahrene Unternehmen MST aus Laucha. Der Betrieb von der Unstrut hat aktuell auch eine weitere Baustelle im Weimarer Land eingerichtet: jene der K 304 zwischen Buttelstedt und Haindorf. Es werden inzwischen fast zwei Jahrzehnte, in denen sich der Kreis mehr oder weniger konkret mit der Planung für diese Straße beschäftigt. Neben der löchrigen Deckschicht mussten sich Passanten bislang mit ausbrechenden Straßenrändern sowie mit einer Wölbung der Fahrbahn arrangieren, die von der Mitte bis zu den Banketten um etwa 20 Zentimeter fiel. Diese Zustände sollen nun der Vergangenheit angehören. Seit Montag ist die Straße dicht. Einem grundhaften Ausbau, wie er noch vor zehn Jahren geplant war, wird die 1660 Meter lange Strecke allerdings nicht unterzogen. Das kostengünstigere Verfahren des Hocheinbaus kommt zum Einsatz. Dabei wird der Unterbau der alten Straße nicht vollends entfernt, sondern dient dem neuen Asphalt als Befestigung. Zudem werden die Ränder der Straße stabilisiert. Vorab lässt der Wasserversorgungszweckverband Weimar die Trinkwasserleitung erneuern.

Der Straßenbau im Nordkreis, für den Kosten von etwas mehr als einer Million Euro veranschlagt sind, wird vom Land mit 75 Prozent gefördert. Die Baumaßnahme wird voraussichtlich in der zweiten Oktoberhälfte abgeschlossen.

Für die Haindorfer Schüler stehen jetzt zwar erst einmal die großen Ferien an. Dennoch dürfen sie sich bereits sicher sein, dass sie der Schulbus auch zu Beginn des neuen Schuljahres trotz der Straßenbaustelle bis nach Buttelstedt oder weiter bringen wird. Die Busgesellschaft PVG signalisierte schon gegenüber dem Landkreis, die Schüler aus Haindorf in einer Taxi-Variante nach Krautheim zu bringen und sie dort mit dem regulären Schulbus abzuholen.

Zu den Kommentaren
Im Moment können keine Kommentare gesichtet werden. Da wir für Leserkommentare in unserem Internetauftritt juristisch verantwortlich sind und eine Moderation nur während unserer Dienstzeiten gewährleisten können, ist die Kommentarfunktion wochentags von 22:00 bis 08:00 Uhr und am Wochenende von 20:00 bis 10:00 Uhr ausgeschaltet.