Talente-Campus für Kinder abgeschlossen

Apolda  In der Kulturfabrik wurde gesungen, geschnitzt, gemalt, fotografiert und gedruckt. Donnerstag großes Abschlussfest.

Bei Jana Scheiding aus Arnstadt lernten die Kinder während ihres Talente-Campus in der Kulturfabrik das Fotografieren. Foto: Peter Hansen

Bei Jana Scheiding aus Arnstadt lernten die Kinder während ihres Talente-Campus in der Kulturfabrik das Fotografieren. Foto: Peter Hansen

Foto: zgt

Erfolgreich zu Ende gegangen ist gestern die Neuauflage des Talente-Campus, eines Projektes von Kreisvolkshochschule, Förderkreis Integration und Kulturfabrik Apolda. In zwei Ferienwochen und zwei Durchgängen haben sich dabei insgesamt 48 Kinder mit Kunst und Kultur beschäftigt – für die Asylbewerberkinder gab es zusätzlich vormittags noch Deutschunterricht.

In der ersten Woche konnten die Kinder unter der Anleitung von Martin Reichmann und André Kalies die Holzbildhauerkunst erlernen. In der zweiten Woche wurde gemalt und gesungen, fotografiert und gedruckt. Kursleiter waren die Zomaner-Chorleiterin Christiane Meyer-Koch, der Lauschaer Künstler Toni Köhler-Terz und die Arnstädter Journalistin Jana Scheiding.

Im Fotokurs ging es auch auf Exkursionen. So lichteten die Kinder Architektur ab, machten auf dem Naturspielplatz Tierporträts und fotografierten sich auch selber. Im Ergebnis entstanden in den letzten beiden Tagen Fotokalender. Zudem brachten die Kinder ihre Bilder per Radierung auf Plexiglasplatten.

Am kommenden Donnerstag werden bei einer großen Abschlussveranstaltung noch einmal alle Kunstwerke gezeigt – alle Kinder sind dazu eingeladen.

Zu den Kommentaren
Im Moment können keine Kommentare gesichtet werden. Da wir für Leserkommentare in unserem Internetauftritt juristisch verantwortlich sind und eine Moderation nur während unserer Dienstzeiten gewährleisten können, ist die Kommentarfunktion wochentags von 22:00 bis 08:00 Uhr und am Wochenende von 20:00 bis 10:00 Uhr ausgeschaltet.