Über 1000 Euro für Schulfördervereinsprojekte bei Oßmannstedter Schleppertreffen gesammelt

16. Oßmannstedter Schleppertreffen in Oßmannstedt

16. Oßmannstedter Schleppertreffen in Oßmannstedt

Foto: Martin Kappel

Oßmannstedt.  Über 1000 Euro sind mit dem Kuchenverkauf beim Oßmannstedter Schleppertreffen zusammengekommen.

Am Kuchenstand des Schulfördervereins Wielandschule Oßmannstedt konnten zum jüngsten Schleppertreffen über 1000 Euro für die Vereinskasse eingenommen werden. „Die Einnahmen befinden sich im vierstelligen Bereich, es wurde im Verein gemeinsam beschlossen, die genaue Summe nicht zu benennen“, so Beatrix Goebbels, die Vereinsvorsitzende des Fördervereins.

Durch den Besucheransturm kam die erstaunliche Menge von etwa 1200 selbstgebackenen Stück Kuchen von 20 verschiedenen Sorten, 10 Kilogramm Mais, der zu 250 Portionen Pocorn verarbeitet wurde, etwa 400 große Kaffee – und auch unzähligen Traktor-Cookies zusammen. Der Erlös der Kekse wurde an das Ronald McDonald Haus in Leipzig gespendet, eine Einrichtung für Familien mit schwerkranken Kindern, die im Uniklinikum Leipzig behandelt werden. Eine Familie aus der Ortschaft nimmt das Angebot gerade in Anspruch. Der übrige Gewinn soll genutzt werden, um Wandertage für Grundschüler zu finanzieren, Überraschungen für den Kindertag und auch das Zirkusprojekt, das alle vier Jahre stattfindet.

Kleiner Wermutstropfen der erfolgreichen Verkaufsaktion: Der Kaffeeautomat, der auch für andere Feste im Dorf benötigt wird, ging in der Folge kaputt und muss ersetzt werden. Den Spaß an der Aktion konnte dieser Umstand jedoch nicht trüben, so Beatrix Goebbels.