Unkommentierte Demonstration durch Apolda

Apolda.  Zwei Dutzend Demonstrationsteilnehmer ziehen durch Apolda. Mutmaßliche Kritik an aktueller Demokratie und Impfpflicht.

Im leichten Regen zogen rund zwei Dutzend Demonstrationsteilnehmer vom Stadthaus aus los.

Im leichten Regen zogen rund zwei Dutzend Demonstrationsteilnehmer vom Stadthaus aus los.

Foto: Martin Kappel

Auf Anfrage dieser Zeitung wollte der Anmelder der Demonstration nicht verraten, wofür oder wogegen er den Aufzug angemeldet hatte, die am Montagabend durch Apolda zog. Aus gutinformierten Kreisen war zu erfahren, dass diese Person auch für die Organisation der Gelbwesten-Demos am Kreisverkehr am Heidenberg verantwortlich sei.

„Demokratie 1989 bis 2015“, „Wir wollen unsere Freiheit“ und „Impfpflicht ohne uns“, war etwa auf selbst gebastelten Transparenten zu lesen. Im leichten Regen zogen rund zwei Dutzend Demonstrationsteilnehmer vom Stadthaus über die Polizeistation über den Kreisel am Heidenberg bis zum Markt. Zwischenfälle habe es dabei laut Polizeiinformationen nicht gegeben.