Katzenfänger rund um Apolda und Weimar unterwegs

red
Der Transporter trägt den großen Aufkleber „Live Animals Inside“..

Der Transporter trägt den großen Aufkleber „Live Animals Inside“..

Foto: Polizei Apolda

Niedertrebra.  Ein verdächtiger weißer Renault-Kastenwagen tourt durch das Weimarer Land. Es besteht der Verdacht, dass damit Katzen fortgeschafft werden. Die Polizei warnt.

Die Polizei warnt vor mutmaßlichen Tierfängern, die im Osten des Weimarer Landes unterwegs sein könnten. Am Freitag veröffentlichte sie den Hinweis auf einen weißen Transporter mit einem weißrussischen Kennzeichen. Nach einer Meldung aus Niedertrebra bestehe der Verdacht, dass damit Katzen gestohlene Katzen fortgeschafft würden.

Hinweise an die Telefonnummer: 03644/5410

Lesen Sie hier:

Jäger tötet Wolfshund - Besitzerin erlebt Abschuss mit und stellt Strafanzeige

Hunderte Tiere in Sollstedt verendet - Schwere Vorwürfe gegen Schafzüchter

Erfurter besorgt über "gespenstische Gespinste" an Bäumen im Stadtgebiet