Vorbereitungen für Haushaltsdebatten in Bad Sulza

Bad Sulza.  Rathaus in Bad Sulza stellt Fahrplan zur Aufstellung eines gemeinsamen Haushalts für vergrößerte Landgemeinde vor.

Bad Sulza arbeitet noch immer am Haushalt für das laufende Jahr.

Bad Sulza arbeitet noch immer am Haushalt für das laufende Jahr.

Foto: Montage: TA

Durch die Fusion mit der Einheitsgemeinde Saaleplatte hat sich die Aufstellung des neuen Haushalts der Landgemeinde Stadt Bad Sulza bis ins laufende Jahr hingezogen. Ende 2019 erfolgte im Stadtrat lediglich eine erste Lesung des Haushalts, bei der lediglich wichtige Eckdaten vorgestellt worden sind. Doch ein Ende kommt allmählich in Sicht.

Wie Landgemeinde-Bürgermeister Dirk Schütze zur ersten Stadtratssitzung mit den neuen Räten der Saaleplatte ankündigte, soll bereits am 5. März eine aktuelle Zusammenfassung des Haushalts an alle Beteiligten verschickt werden. Am 12. März soll es dann eine Erläuterung des vorläufigen Haushaltskonstruktes im Ratssaal in Bad Sulza geben.

Stadtrat soll frühzeitig den Haushalt in Bad Sulza mitbestimmen können

Spätestens nach der zweiten öffentlichen Sitzung des Hauptausschusses am Dienstag, den 17. März soll dann der komplette Haushalt durch die Kämmerei fertig gestellt worden sein. Dieser soll dann zur nächsten Stadtratssitzung am Donnerstag, den 26. März von allen Beteiligten diskutiert werden können. „So hat jede Fraktion und jedes Stadtratsmitglied die Möglichkeit einer Mitbestimmung und frühzeitigen Beteiligung am gesamten Prozess“, erklärt Dirk Schütze. Durch den neuen Haushalt sollen etwa auch Vereine und Verbände gestärkt werden.

Zu den Kommentaren
Im Moment können keine Kommentare gesichtet werden. Da wir für Leserkommentare in unserem Internetauftritt juristisch verantwortlich sind und eine Moderation nur während unserer Dienstzeiten gewährleisten können, ist die Kommentarfunktion wochentags von 22:00 bis 08:00 Uhr und am Wochenende von 20:00 bis 10:00 Uhr ausgeschaltet.