Weimarer Land: Zu Wochenbeginn nur wenige neue Coronainfektionen erfasst

red
Ein Corona-Schnelltest (Symbolbild).

Ein Corona-Schnelltest (Symbolbild).

Foto: Susanne Seide/Archiv

Apolda.  Weimarer Land meldet Corona-Fallzahlen zum Wochenbeginn. Kaum noch neue Fälle, jedoch weiterhin einige stationäre Corona-Patienten.

Das Gesundheitsamt in Apolda hat zum Wochenbeginn vier Neuinfektionen mit dem Coronavirus gemeldet. Im Kreis Weimarer Land sind nach Behördeninformation damit aktuell 99 Personen infiziert. 14 von ihnen benötigten stationäre Behandlung. Die Sieben-Tage-Inzidenz beträgt laut Robert-Koch-Institut 101,1 und errechnet sich aus 83 Neuinfektionen in der letzten Woche. Seit Beginn der Pandemie wurden 32.222 Infektionen im Landkreis festgestellt.