Wissensschatz in den Händen der Stadtverwaltung Apolda

Apolda.  Offizielle Übergabe der Bände zur Geschichte der Post im Apoldaer Umland aus der Feder von Ulrich Burghoff an die Stadt Apolda.

Apoldas Beigeordneter Volker Heerdegen, Postfreund Ulrich Burghoff, Rena Erfurth (Glockenstadtmuseum), Carina Hegner (Stadtarchiv) und Katharina Anding (Stadtbibliothek) bei der offiziellen Übergabe einiger Bände an die Stadtverwaltung Apolda.

Apoldas Beigeordneter Volker Heerdegen, Postfreund Ulrich Burghoff, Rena Erfurth (Glockenstadtmuseum), Carina Hegner (Stadtarchiv) und Katharina Anding (Stadtbibliothek) bei der offiziellen Übergabe einiger Bände an die Stadtverwaltung Apolda.

Foto: Martin Kappel

Seinen Worten hat er auch Taten folgen lassen: Wie angekündigt übergab Postfreund Ulrich Burghoff (2.v.l.) einige seiner Bände „Zur Geschichte der Post im Apoldaer Umland“ (diese Zeitung berichtete) nun an die Stadtverwaltung Apolda. Stellvertretend für die Stadt nahmen der Beigeordnete Volker Heerdegen sowie Rena Erfurth, Direktorin vom Glockenstadtmuseum, Carina Hegner vom Stadtarchiv und Katharina Anding, Leiterin der Stadtbibliothek (v.l.), die Wissensgeschenke dankend entgegen.