Zahl der Corona-Infizierten im Weimarer Land nimmt weiter zu

red
Ein Corona-Schnelltest (Symbolfoto).

Ein Corona-Schnelltest (Symbolfoto).

Foto: Marco Schmidt/Archiv

Weimarer Land.  Zur Zeit sind 1311 Bürger des Weimarer Landes von einer Coronainfektion betroffen.

Die Zahl der Infizierten im Kreis hat auch am Dienstag weiter zugenommen. Nach Angaben des Landratsamtes sind 101 neue Fälle hinzugekommen. Gleichzeitig gelten 30 Personen nun als genesen. Die Zahl der Virusträger im Weimarer Land steigt auf 1311. Sieben von ihnen benötigen stationäre Behandlung. Die 7-Tage-Inzidenz liegt bei 735,2 Infektionen auf 100.000 Bürger.

Die aktiv Infizierten wohnen in 54 Orten des Kreises. Sie verteilen sich auf die Verwaltungsbereiche wie folgt: Apolda 260, Bad Berka 112, Bad Sulza 126, Am Ettersberg 184, Ilmtal-Weinstraße 116, Blankenhain 146, Grammetal 108, Kranichfeld 133, Mellingen 126.

In Quarantäne befinden sich 1684 Personen, weitere 47 Reiserückkehrer sind häuslich abgesondert.