Zwei weitere Todesfälle im Weimarer Land

Red
18 neue Infektionen mit dem Coronavirus wurde bis Freitag im Weimarer Land gezählt. 

18 neue Infektionen mit dem Coronavirus wurde bis Freitag im Weimarer Land gezählt. 

Foto: Claudia Klinger

Weimarer Land  18 neue Infektionen mit dem Coronavirus im Weimarer Land. Inzidenzwert bei 183,8.

Am Freitag, mit Stand von 10 Uhr hat das Landratsamt in Apolda 18 Neuinfektionen mit dem Coronavirus gemeldet. Außerdem sind zwei weitere Todesfälle in Zusammenhang mit der Pandemie gemeldet worden. Der 7-Tage-Inzidenzwert beträgt 183,8. Alle aktuellen Entwicklungen im kostenlosen Corona-Liveblog

Die Zahl der so genannten Aktivkranken gab das Landratsamt mit 414 an. Im Weimarer Land gibt es Positivfälle in 66 Orten und Gemeinden, u.a. in Apolda (53 aktive Fälle), Blankenhain (45), Bad Berka (41), Bad Sulza (28) und Kranichfeld (26).

29 Todesfälle seit Beginn der Pandemie

Die Zahl der an Covid-19 erkrankten Patienten in stationärer Behandlung beträgt aktuell fünf. Seit Beginn der Pandemie sind mittlerweile 29 Personen im Zusammenhang mit einer Covid-19-Erkrankung im Weimarer Land verstorben.

Da in den letzten sieben Tagen 151 Neuinfektionen mit dem Coronavirus registriert worden sind, beträgt der 7-Tage-Inzidenzwert 183,8 (Stand: 28. Januar).

Die Zahl der Kontaktpersonen in Quarantäne beträgt aktuell 396 Personen. Zusätzliche 53 Reiserückkehrer befinden sich in häuslicher Absonderung.