Acht Titel für Unterpörlitz bei Tischtennis-Keismeisterschaft

Arnstadt  SV 1880 bei den Nachwuchs-Keismeisterschaften bester Verein. Auch Motor Arnstadt und Großbreitenbach erfolgreich

Medaillengewinner: Charlotte Vogel, Klara Krischok, Martha König, Julyetta Christ, Caja Weinrich und Laura Benz (von links) zählen bei der Kreismeisterschaft zu den Besten.

Medaillengewinner: Charlotte Vogel, Klara Krischok, Martha König, Julyetta Christ, Caja Weinrich und Laura Benz (von links) zählen bei der Kreismeisterschaft zu den Besten.

Foto: Gunter Zöllich

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Der SV 1880 Unterpörlitz holte bei den Nachwuchs-Kreismeisterschaften im Tischtennis acht Titel. In der Altersklasse U15 siegte Tim Ströhla souverän ohne Satzverlust und war auch im Doppel mit seinem Mannschaftskameraden Erik Scheidig erfolgreich. Zweifache Titelträger wurden auch Keanu Rose (U13) und Christian Möller (U18) im Einzel und mit ihren Doppelpartnern Johann Schlosser beziehungsweise Matthes Bolz.

In der U11 siegte Till Werner im Einzel und mit Johann Schedalke (beide Motor Arnstadt) auch im Doppel.

Mit über 40 Teilnehmern waren die Titelkämpfe gut besetzt. Allerdings gab es bei den Mädchen wie jedes Jahr dünne Teilnehmerfelder, die durch Krankheitsausfälle noch reduziert wurden. Die Titel gingen an Julyetta Christ (U11/TTC Großbreitenbach), Klara Krischok (U13,/Unterpörlitz) und Caja Weinrich (U18/Motor Arnstadt). Der Doppelwettbewerb vereinte alle Altersklassen. Hier siegten Klara Krischok/Charlotte Vogel aus Unterpörlitz vor den Arnstädterinnen Caja Weinrich/Laura Benz. Dritte wurden Martha König (Langewiesen) und Julyetta Christ.

Erfreulich war nach jahrelanger Abstinenz die Teilnahme der Nachwuchsspieler von Blau-Weiß Stadtilm. Das macht Hoffnung, dass es dort und auch anderswo bald wieder eine Wettkampfmannschaft für die Schülerkreisliga gibt.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Zu den Kommentaren
Im Moment können keine Kommentare gesichtet werden. Da wir für Leserkommentare in unserem Internetauftritt juristisch verantwortlich sind und eine Moderation nur während unserer Dienstzeiten gewährleisten können, ist die Kommentarfunktion wochentags von 22:00 bis 08:00 Uhr und am Wochenende von 20:00 bis 10:00 Uhr ausgeschaltet.