Arnstadt: Schloss-Café neu geöffnet

Arnstadt  Nilva Rosnina Scholz bietet Gerichte der indonesischen und deutschen Küche im wiedereröffneten Café in Arnstadt an

Das Café von Nilva Rosnina Scholz hat von Montag bis Donnerstag von 8 - 18 Uhr, Freitags von 8 - 13 Uhr und Sonntags von 12 - 18 Uhr geöffnet.

Foto: Marvin Reinhart

Es riecht nach Frühstück am Mittwochmorgen im Schloss-Café in Arnstadt: Kaffee und Omelett bereitet Nilva Rosnina Scholz just in der kleinen Küche zu. Es sitzt eine Kundin im Laden, ein zweiter kommt dazu. Es wirkt alltäglich, dabei ist hier einiges brandneu.

„2009 habe ich meinen Mann geheiratet, er lebt in Arnstadt“, erinnert sich die neue Chefin. Damals sei sie von Indonesien weggezogen. „In der Gastronomie arbeite ich schon lange, früher in Indonesien und seit der Hochzeit in Österreich in einem Hotel in Lech am Arlberg“, sagt sie. Das Problem war: „Von Österreich aus habe ich meinen Mann nicht sehr oft gesehen.“ Umso erfreuter habe sie im Januar gelesen, dass das Schloss-Café zu haben sei. „Mein Mann ist Koch, er hat mich dabei sehr unterstützt. Er ist heute für die deutschen Gerichte und Kuchen verantwortlich.“

Auf der Speisekarte stehen sowohl deutsche – hauptsächlich Frühstück und Kuchen – als auch indonesische Gerichte. „Alles frisch und mit Liebe gemacht“, sagt Scholz und ergänzt: „Ich habe hier gar nicht den Stauraum, um auf Vorrat einzukaufen.“

Die persönliche Empfehlung der Chefin ist allerdings nicht auf der Speisekarte zu finden: „Nasi Campur ist ein Tagesgericht. Aber nur am Montag und Dienstag.“ Der Grund: „Wenn ich das anbrate, dann riecht das intensiv nach indonesischen Gewürzen.“ Das würde auf Dauer zu Problemen mit dem Mieter obendrüber führen, sagt sie.

Eröffnet hat der kleine Laden mit dem Namen „Scholz im Schloss-Café“ Anfang dieses Monats. Eine erste Bilanz zieht die Chefin schon jetzt: „Das Geschäft ist gut angelaufen. Ich habe schon zwei große Bestellungen für Samstage“, erläutert sie. Am Samstag sei eigentlich Ruhetag, aber für große Partys könne das Café auch dann gebucht werden als geschlossene Gesellschaft.

Verändert hat Scholz einiges: Viele Gerätschaften in der Küche habe sie neu gekauft, die Fenster neu gestaltet und dem Innenraum einen Hauch von Indonesien verpasst.

Zu den Kommentaren