Tapas aus der Thüringer Küche: Erstes Kochbuch von Restaurantchefin Tanya Harding

Arnstadt.  Restaurantchefin Tanya Harding aus Arnstadt bringt ihr erstes Kochbuch heraus, das zweite ist schon in Planung.

Tanya Harding in der Küche ihres Restaurants in Arnstadt.

Tanya Harding in der Küche ihres Restaurants in Arnstadt.

Foto: Robert Schmidt

Im März diesen Jahres gibt es Tanya Hardings Restaurant in der Schulgasse 1 gleich gegenüber des Rathauses genau fünf Jahre. Und passend zu diesem kleinen Jubiläum wird im März auch ihr erstes kleines Kochbuch erscheinen. Es trägt den Titel „Thüringer Tapas“ und erscheint als Minibuch im Rhino Verlag.

„Thüringen hat so viele tolle Produkte aus der regionalen Landwirtschaft, da sollte man viel stolzer darauf sein und auch viel offensiver damit umgehen“, sagt Harding. Und man sollte sie eben auch in der heimischen Küche nutzen. Dazu zählen eben nicht nur Bratwurst und Klöße, sondern auch solch wichtige Zutaten wie Kartoffeln, Birnen, Äpfel nennt sie als Beispiel. Auch hier angebaute, sehr knackige und aromatische Paprika oder Tomaten hätten eine „Superqualität“, genauso wie der „wirklich richtig gute Rotwein aus Thüringen, der ja auch super zu Tapas passt“. Und das alles plus Kräuter aus der Region sind Zutaten für „Thüringer Tapas“ – „die wunderbar kleinen Häppchen“, wie Harding sie nennt. Dabei geht es nicht so sehr um die spanische sondern eben vielmehr um die heimische Küche, „Thüringer Tapas“ als Buchtitel gefiel Harding einfach nur sehr gut.

Man kann sich durch das Kochbuch allerdings schon etwas nach Spanien entführen lassen, ohne die Koffer dazu packen zu müssen – Gerichte aus der Tapas-Küche werden von Harding einfach nur neu oder anders interpretiert – etwa bei den „Thüringer Kloßbrotsticks“ oder „Jenaer Sangria“.

Ganz bewusst kommt das Kochbuch im Miniformat heraus, es passt in jede Hosen- oder besser gesagt Kochschürzentasche und eben auch in eine noch so kleine heimische Küche. Noch ist es nicht auf dem Markt, da hat Harding schon ein zweites Buch in Planung, verrät aber noch nichts darüber. An dem kleinen und etwa 100 seitigen Werk mit von Harding selbst gemachten 40 Fotos hat sie etwa ein Jahr gearbeitet. „Auch as war eine ganz neue Erfahrung und Herausforderung für mich“, sagt die Köchin mit Leib und Seele.

„Thüringer Tapas“ von Tanya Harding ist für 5,95 Euro ab März im Buchhandel erhältlich