Neudietendorf. Die Bahn hat ein freies Gleis für „Revolution Train“ in Neudietendorf bereit gestellt. In einer Woche besuchen rund 2700 Menschen den umgebauten Zug.

Rund 2500 Schüler besuchten das Anti-Drogen-Projekt „Revolution Train“, das bis Donnerstag eine Woche auf dem Neudietendorfer Bahnhof Station gemacht hatte. Hinzu kommen noch 200 Besucher, die am Wochenende an Führungen durch den umgebauten Zug teilnahmen. Aus Erfurt, Gotha und Eisenach reisten die Schulklassen an, um das ungewöhnliche Projekt kennenzulernen.