Arnstadt. Der chinesische Batteriezellenhersteller CATL, der bei Arnstadt ein Werk baut, schließt eine Kooperation mit Baumpaten-Thüringen ab und spendet 1500 Setzlinge.

Die Contemporary Amperex Technology Thuringia GmbH (CATT), ein hundertprozentiges, deutsches Tochterunternehmen von CATL, das seit 2019 im Industriegebiet Erfurter Kreuz eine Batteriezellenfabrik baut, hat eine Kooperation mit Baumpaten-Thüringen abgeschlossen und 1500 Setzlinge gespendet, die in der Nähe von Tiefenort (bei Eisenach) gepflanzt werden sollen. Am 9. März wurden die ersten Bäume von mehr als 20 Mitarbeitern gepflanzt, teilte das Unternehmen mit.