Arnstadt. Arnstädter Stadträte stimmten dafür, dass die Mehrfamilienkarte für Freizeitangebote in die Gebührensatzung aufgenommen werden soll.

Der Verband kinderreicher Familien Thüringen gibt seit drei Jahren an alle Familien mit drei und mehr kindergeldberechtigten Kindern kostenfrei die Mehrkindfamilienkarte aus. Mit dieser Karte können Großfamilien das breite Kultur- und Freizeitangebot thüringenweit nutzen, ohne weiteren Eintritt ab dem dritten Kind zu zahlen. Als Familie bezahlt man so immer nur für zwei Erwachsene und zwei Kinder. Mehrkindfamilien können damit Kultur-, Bildungs-, Sport- und Freizeitangebote gemeinsam erleben und finanzieren. Die Mehrkindfamilienkarte wird bisher von 120 Partnereinrichtungen akzeptiert. 11.756 Kinder aus 3.367 Familien nutzen sie bereits, hieß es kürzlich im Werkausschuss Kulturbetrieb, als der Verband mit seiner Präsentation auch Arnstadt als Partner gewinnen wollte. Ilmenau sei bereits per Stadtratsbeschluss beigetreten und biete die Mehrfamilienkarte für Eishalle, Museum und Schwimmhalle an.