Arnstadt. Das Forum Thüringer Wald veranstaltet „Industrie Intouch“ in ganz Südthüringen. Bei der zehnten Auflage sind in Arnstadt die Firmen N3 und CATL dabei.

Triebwerke machen richtig Krach, wenn sie ihre Arbeit an den Flugzeugen dieser Welt verrichten und sehen dabei ziemlich klein aus. Werden diese Triebwerke gewartet, dann kehrt sich die Wahrnehmung um – die Triebwerke sind dann riesig und stumm: Die Aggregate weisen bis zu drei Meter im Durchmesser auf und sind bis zu sechs Meter lang und bis zu sieben Tonnen schwer. Sie werden bei der Firma N3 im Industriegebiet Erfurter Kreuz Stück für Stück zerlegt, überprüft, erneuert, zusammengebaut und getestet. 15.000 bis 20.000 Teile sind übrigens in einem Triebwerk einer Langstrecken-Maschine verbaut.