Coronavirus: Dritter Toter im Ilm-Kreis

Ilm-Kreis.  Zahl der Infizierten steigt täglich leicht an.

Foto: Hao Yuan / dpa

112 bestätigte Fälle einer Coronavirus-Infektion sind mit Stand vom Sonntag, 19. April, dem Gesundheitsamt des Ilm-Kreises bekannt. Das sind einer mehr als am Samstag. Über zwei Drittel der Infizierten ist laut Gesundheitsamt wieder genesen, 91 waren es am Sonntag. Ein Patient aus dem Ilm-Kreis, der in Erfurt in Behandlung war und sich dort infizierte, ist dort verstorben, heißt es in einer Mitteilung des Landratsamtes weiter. Alle aktuellen Entwicklungen im kostenlosen Corona-Liveblog.

Damit steigt die Zahl der Gestorbenen aus dem Ilm-Kreis mit einer Coronavirus-Infektion auf drei an.

In den Ilm-Kreis-Kliniken werden zwei bestätigte Fälle isoliert behandelt, einer davon intensivmedizinisch. Vier Verdachtsfälle werden ebenso isoliert behandelt. Hier steht ein Ergebnis der Abstriche noch aus.

In den vergangenen zehn Tagen stieg die Zahl der Infizierten um ein bis zwei am Tag. An einigen Tagen blieb die Zahl gleich. Der vom Gesundheitsamt gemeldete tägliche Anstieg war Anfang des Monats teilweise höher. Zu dem Zeitpunkt erfolgten verstärkt Tests der Einwohner in Neustadt.

Bezogen auf die Einwohnerzahlen liegt die Zahl der Fälle einer Corona-Infektion im Ilm-Kreis mit 0,1 Prozent derzeit annähernd im Bereich des Thüringer Wertes. Im benachbarten Bundesland Bayern beträgt der Wert 0,3 Prozent.