Diskussion über den Klimawandel

Ilm-Kreis  Veranstaltungin Volkshochschule

Die Volkshochschule Arnstadt-Ilmenau hat gemeinsam mit dem Nachhaltigkeitszentrum Thüringen und dem Verein Zukunftsfähiges Thüringen eine neue Veranstaltungsreihe konzipiert. Unter dem Titel „Wie überleben wir den Klimawandel?“ möchte man mit dem Publikum verschiedenste Themen aufgreifen.

Die vierte Veranstaltung in dieser Reihe trägt den Titel: „Mit Bäumen fing es an. Nachhaltigkeit – ein altes Prinzip, das hochaktuell ist (auch wenn es mittlerweile keiner mehr hören mag)“. Die Veranstaltung findet am Mittwoch, 13. November, um 18 Uhr in der Volkshochschule in Arnstadt, Am Bahnhof 6, Raum 2.9 statt. Referent ist Martin Abramowski vom Nachhaltigkeitszentrum Thüringen. Der Eintritt ist frei.

Zum Inhalt: Mit dem sächsischen Multitalent Hans Carl von Carlowitz fing es an. Im 18. Jahrhundert, zur Zeit von August dem Starken, von Lockenperücken und barocker Pracht, stellte Carlowitz fest, dass mehr Bäume gefällt und genutzt wurden, als neu angepflanzt. In Deutschland wurde das Holz knapp.

Carlowitz verstand, dass es so nicht weitergehen kann und eine nachhaltende Forstwirtschaft notwendig sei. Seither hat der Begriff Nachhaltigkeit mehr und mehr Einzug in das Denken und Handeln gehalten, teilen die Veranstalter mit.

Kommentare sind für diesen Artikel deaktiviert.